Erstellt am 30. November 2011, 00:00

Sport-Foto der Woche. GOLF / Bernd Wiesberger kann sich nach einem zweiten Platz in Südafrika nun doch noch für das Finale in Dubai qualifizieren.

Hennie Otto feierte den Sieg, da er die Nerven behielt und mit der 72 bei -14 gewann.  |  NOEN
x  |  NOEN

VON DANIEL FENZ

Wahnsinn! Der Oberwarter Profi durfte sich bis zum letzten Putt von Hennie Otto berechtigte Hoffnungen auf ein Stechen, und in weiterer Folge auf den ersten European-Tour-Sieg machen. Mit der 68 im Klubhaus und bei -13 hatte der Oberwarter starken Druck auf den Südafrikaner ausgeübt. Letztendlich reichte es hauchdünn nur um einen Schlag nicht. Trotzdem kann der Südburgenländer zufrieden sein. Bernd Wiesberger schnappte sich nach dem „Johnnie Walker Championship“ zum zweiten Mal in dieser Saison Platz zwei, diesmal aber nicht geteilt … dafür kassierte der 26-Jährige 115.000 Euro – die reichten jedoch knapp nicht für die Top-60 im „Race to Dubai“.

Dubai ist mittlerweile längst  nicht mehr unmöglich

 

Derzeit rangiert Wiesberger auf Platz 64 mit einem eingespielten Preisgeld von 457.607 Euro. Auf Rang 60 (den derzeit der Ire Peter Lawrie mit 501.778 Euro hält, fehlt noch ein Stück. Ergo muss Österreichs Nummer eins ab Donnerstag bei den Hongkong Open noch einmal Gas geben, um die Chance auf eine Teilnahme bei den „Dubai World Championship“ teilnehmen zu können. Möglich ist es allemal – angesichts der guten Form des Oberwarters.

Aufgrund eines fantastischen  Finish 20 Plätze gutgemacht

 

An den Nerven sollte es nicht scheitern. Da bewies Wiesberger bereits in Südafrika, dass er alles auf eine Karte setzen musste – und es ging (fast) auf. Nach der fantastischen 68er-Schlussrunde und dem Gesamtscore von -13 machte der Südburgenländer im „Race to Dubai“ rund 20 Ränge gut.