Erstellt am 17. Februar 2016, 04:04

von Patrick Bauer

Stegersbachs Lazarett lichtet sich. Auch wenn spielerisch einiges im Argen bleibt – personell sieht es beim SV Stegersbach wieder gut aus.

Wichtige Personalie. Sehr glücklich ist man in Stegersbach über Rückkehrer Michael Thek (re.).  |  NOEN, Patrick Bauer
2:1 gewonnen und dennoch war keiner so richtig zufrieden. So geschehen beim SV Stegersbach, der am letzten Freitag gegen den niederösterreichischen Verein aus Scheiblingkirchen probte.

„Rund 25 Minuten haben wir dominiert, danach war das aber sehr wenig“, so der Sportliche Leiter Helmut Siderits, der das erklärte: „Wir hatten zu wenig Druck auf den Ballführenden, standen defensiv oft zu breit und waren auch zu weit von den Gegenspielern entfernt.“

Positiv? Dass gewonnen wurde und das Licht am Ende des im Herbst so angeschlagenen Personaltunnels, wo phasenweise fast mehr Kicker verletzt waren als im Kader.

So kickten etwa Michael Thek und Dominik Unger jeweils 45 Minuten und bewiesen ihre Wichtigkeit. Auch Zugang Norbert Hajdu lieferte als Innenverteidiger, wie auch Gergö Nemeth auf der Zehn, eine ansprechende Leistung ab. Jetzt steht einzig noch die Rückkehr von Michi Daum aus, dem es laut eigenen Aussagen aber „gut“ gehe.