Erstellt am 22. Juni 2011, 00:00

Tigers zeigten Krallen. INLINE SKATERHOCKEY /  Die zweite Mannschaft der Tigers bringt für Stegersbach momentan die Erfolgserlebnisse.

Der Stegersbacher Joachim Schittl (10) war mit vollem Einsatz und zwei Treffern am 25:10-Erfolg der Tigers über KSV Wienstrom II beteiligt. J.FRISCH  |  NOEN
x  |  NOEN

VON JOSEF FRISCH

NATIONALLIGA TIGERS STEGERSBACH II - KSV WIENSTROM II 25:10 (7:3, 10:3, 8:49). Das Farmteam der Stegersbacher startete etwas ruhig in diese Begegnung. Im Schongang zogen sie auf 3:1 davon. Doch die Lässigkeit wurde bestraft und die Wiener erzielten in der elften Minute den Ausgleich. Dieser Schuss vor den Bug brachte den Tigers wieder den nötigen Kampfgeist und mit einer 7:3-Führung ging es in die erste Pause. Aus den Kabinen kommend, nahmen die Heimischen das Spiel wieder zu locker und innerhalb 90 Sekunden kamen die Gäste bis auf 7:6 heran.

Die Tigers kontrollierten  jederzeit das Geschehen

 

Darauf schalteten die Tigers wieder einen Gang hoch und schossen einen komfortablen sieben Tore Vorsprung heraus. Die Wiener haderten darauf mit einer Schiedsrichterentscheidung, was ihnen für zwei Spieler der ohnehin dünnen Kaderdecke eine zehnminütige Minuten-Disziplinarstrafe und das 25:10 Debakel einbrachte. „Es ging ein wenig Auf und Ab in diesem Spiel. Doch wenn es nötig war, haben unsere Burschen die Gegner förmlich an die Wand gespielt“, zeigte sich Stegersbachs Obmann Michael Kottas zufrieden. Für die Tore der Tigers sorgten Jonas Schuller (11), Lukas Schlagbauer (5), Mathias Kirchsteiger (2), Joachim Schittl (2), Dominik Kirchsteiger (2), Stefan Gschiel (2) und Gabor Javorics.