Erstellt am 27. April 2011, 00:00

TOP-THEMA. MOTORSPORT / Der Großpetersdorfer Christian Petrakovits zeigte sich zum Auftakt der Europameisterschaft von der besten Seite.

Petrakovits auf Rang fünf

VON DANIEL FENZ

Nachdem vor zwei Wochen der erste Lauf zur Rallycross-Staatsmeisterschaft in Sosnova (Tschechien) stattfand – der Großpetersdorfer wurde Zweiter (die BVZ berichtete) – fand am Wochenende in Lydeen Hill (England) der Auftakt zur Rallycross-Europameisterschaft statt. Inmitten der Spitze befand sich der Großpetersdorf Christian Petrakovits. Mit rund 15.000 Zusehern war der erste Lauf zur „RX EM 2011“ sehr gut besucht.

Nach intensiven Testarbeiten fuhr das Team rund um Christian Petrakovits mit einem guten Gefühl in Richtung England. Die erste Sensation brachte bereits der erste Lauf.

Mit vier absolut perfekten Runden platzierte sich der Südburgenländer auf Rang zwei, nur der Norweger Andreas Bakkerud (Renault Clio/Set Promotion) war schneller als der Südburgenländer.

„Der zweite Rang ist ein  großer Erfolg für mich“Auch im dritten Heat fuhr Petrakovits einen perfekten Vorlauf und markierte die drittschnellste Zeit, somit wurde der vierte Startplatz im A-Finale gesichert. Mit dem schlussendlich fünften Gesamtrang fuhr Petrakovits ein hervorragendes Rennen und meldete sich somit wieder in der Rallycross-Elite zurück.„Unglaublich, dass wir bereits beim ersten Rennen in die Top-Fünf gefahren sind. Bei der momentan bestehenden Leistungsdichte ist das ein großer Erfolg für das gesamte Team“, freute sich Christian Petrakovits. Er bereitet sich nun schon auf den nächsten Rallycross-Europameisterschaftslauf vor, der in Frankreich stattfindet.Während Sohn Christian Petrakovits in der Weltelite wieder gute Ergebnisse erzielt, laufen die Arbeiten für seinen Vater Erich Petrakovits und dessen Team im PS Racing Center Greinbach (Oststeiermark) auf Hochtouren. Denn am 3. und 4. September findet auf der Rallycross-Strecke der Heim-EM-Lauf für Christian Petrakovits statt.