Erstellt am 02. April 2014, 08:41

von Siegfried Prader

Tore zur Erholung. 2. Klasse B Süd / Die Wallendorfer nutzten das spielfreie Wochenende und tankten mit einem 11:0-Testspielsieg Selbstvertrauen.

Hoffnungen. Fürs Tore schießen in Wallendorf soll in erster Linie Neuzugang Goran Snepf (in grün) zuständig sein. Foto: Prader  |  NOEN, Prader
Das Herbstschlusslicht hat zwar einen Platz gutgemacht, liegt aber aktuell gerademal durch die bessere Trefferbilanz vor den Gerersdorfern. Das soll sich in den nächsten Runden nun deutlich ändern.

Zwangspause: Test gegen Hobbyverein

„Wir wollen uns schon nach weiter oben orientieren und sehen zumindest noch drei Teams in unserer Reichweite“, gibt Wallendorf-Kapitän Alexander Hafner die Marschrichtung für die nächsten Wochen vor. Die Zwangspause wurde vor allem genutzt, um das angeknackste Selbstvertrauen wieder zu stärken.

Zwar ging es im Testspiel nur gegen einen Kärntner Hobbyverein, aber elf Tore muss man auch erst mal erzielen. Die Aufgabe am Sonntag ist um ein Vielfaches schwieriger. Im Bezirksderby geht es gegen die Liebauer und das Hinspiel verloren die Wallendorfer klar mit 1:4.