Erstellt am 15. Juni 2011, 00:00

Wagner lässt Karriere in Rohrbrunn ausklingen. 1. KLASSE B SÜD / Thomas „Schutti“ Wagner wechselt vom Burgenlandligisten Stegersbach zu seinem Heimatverein.

Freudentränen. Thomas Wagner (r.) verlässt Stegersbach. Er wird seine Karriere beim Stammverein Rohrbrunn ausklingen lassen.DANIEL FENZ  |  NOEN
x  |  NOEN

VON DANIEL FENZ

Der SV Stegersbach erreichte am Wochenende mit dem Sieg in Güssing (siehe Seiten 65 bis 67) den Aufstieg in die Regionalliga Ost. Einer wird den Weg dorthin jedoch nicht mehr antreten: Rohrbrunns Obmann Thomas Wagner hängt seine Fußballschuhe – zumindest für die Regionalliga Ost – an den Nagel.

„Ich habe zwei Jahre in Neuberg gespielt, dann zehn Jahre in Mattersburg und zuletzt in Stegersbach. Ich bin jetzt 35 Jahre alt und gehe heim, in der Regionalliga habe ich nichts mehr verloren“, so der Kommentar von Thomas Wagner. „Schutti“ möchte seine Karriere beim Stammverein, wo er auch als Obmann tätig ist, ausklingen lassen. Wagner: „Solange es gesundheitlich geht, werde ich spielen. Es kommt ein schweres Jahr auf uns zu, vielleicht kann ich der Mannschaft helfen, dass wir uns in der kommenden Saison im oberen Viertel der Tabelle wiederfinden.“

Bevor es aber so weit ist, möchte der Rohrbrunner Klubboss mit seinem Team am Wochenende gegen Ollersdorf noch einen Sieg feiern: „Wenn wir drei Punkte einfahren, dann ist uns auch der Cupplatz sicher.“ Nachsatz: „Fix ist übrigens, dass die Skvorc-Brüder auch kommende Saison bei uns spielen werden.“