Erstellt am 13. Juni 2012, 00:00

Zwei Neue für den Meister. SV OBERWART / Nach den Meisterfeiern, die bis in den frühen Sonntagmorgen gingen, verpflichtete der Aufsteiger mit Manuel Takacs und Franz Weber zwei neue Spieler.

 |  NOEN
x  |  NOEN

VON DANIEL FENZ & PATRICK BAUER

Gegen 18.45 Uhr war es am Samstag fix: Der SV Oberwart ist zurück in der Regionalliga. Mit einer überragenden Saison schaffte man den Titel. „Wahnsinn! Es ist ein irrsinniger Druck von unseren Schultern gefallen“, sagt Manager Michael Benedek. Nach 1992 und 2002 schaffte es die Sportvereinigung, 2012 wieder den Titel zu holen. „Zum 100. Geburtstag, es kann gar nicht perfekter sein“, so Benedek.

Nach der Meisterfeier sickerten auch die ersten fixierten Transfers durch. So kommt aus Ritzing Manuel Takacs und aus Kohfidisch wechselt Franz Weber zur Guger-Elf. „Ich bin mir mit dem Verein mündlich einig. Am Wochenende werden wir alles fixieren“, sagt Manuel Takacs, der zurzeit auf Mallorca im Urlaub weilt. Mit dem Regionalligaerprobten Defensivmann hofft man, eine Verstärkung an Land zu ziehen, Trainer Klaus Guger: „Wir brauchen ihn als Führungsspieler.“ Auch Manager Benedek berichtet Ähnliches: „Ein gestandener Kicker aus der Umgebung.“ Franz Weber hingegen muss sich seine Meriten in der Regionalliga erst verdienen. Die Vorzeichen sind aber sehr gut: schnell, technisch versiert und jung. Genau die Attribute, für die der SV Oberwart 2012 stehen soll. „Er hat großes Potenzial. Ich erwarte mir sehr viel“, freut sich Trainer Guger auf seinen Neuzugang. Unisono sagt Manager Benedek: „Ein quirliger, schneller Mann, der hoffentlich den Part von Marc Kerschbaumer einnehmen kann.“ Kerschbaumer verlässt den SVO in Richtung Pinkafeld (siehe Seite 72). In Verhandlungen befindet man sich weiter mit Daniel Seper vom SC Neusiedl. Trainer Guger deklariert den Verteidiger als seinen „Wunschspieler“. Auch ein dritter Stürmer zu Akos Kozmor und Marc Farkas wird noch gesucht.

Zu einem Test kommt es am Dienstag, dem 19. Juni, ab 19 Uhr. Der SV Mattersburg gastiert im Informstadion und gratuliert zum 100er. Die BVZ gratuliert herzlich zum Titel.