Erstellt am 02. Mai 2012, 00:00

Zwei starke Leistungen, aber zu wenig Punkte. SV STEGERSBACH / Nach der Doppelrunde hat Stegersbach zwei Punkte mehr am Konto. Am Ende leider vier zu wenig.

Starker Auftritt. Michael Daum (r.) war vor allem nach der Pause einer der Besten gegen die Mattersburg Amateure.  |  NOEN
x  |  NOEN

VON PATRICK BAUER

Wären die beiden Begegnungen gegen die Mattersburg-Amateure und gegen die Akademiekicker der Austria nach 75 Minuten beendet gewesen – die Mannschaft hätte schon am Dienstag im Bus nach Stegersbach den Ligaerhalt feiern können.

Am Freitag war man nicht clever und konsequent genug – Kovacec spazierte beim entscheidenden Zweikampf seinem Gegner nur hinterher –, am Dienstag hatte man Pech, weil Zunic per Eigentor zuerst Goalie Weidinger zum glücklichen Ausgleich für die Austria überrumpelte und in Minute 91 bei einem Kopfball an die Unterkante der Latte Pech hatte.

Trainer Kurt Jusits sagte zur Freitagspartie: „Wir haben leider einmal geschlafen. Ansonsten hat das Team alles umgesetzt. Es war nicht schön, aber taktisch diszipliniert.“ Michael Daum besorgte nach 60 Minuten per Traumtor die Führung, die Ronny Spuller in der Nachspielzeit ausglich.

Auch gegen die Austria Amateure war der Chefcoach hochzufrieden, sprach er von einer „taktischen Meisterleistung“, bei der man sich „sehr, sehr gut verkauft habe. Normalerweise hätten wir drei Punkte verdient gehabt“.

Gegen Columbia soll jetzt der nächste Schritt Richtung 40 Punkte folgen. Trotz drei gesperrten Spielern (Daum, Witamwas, Barnjak) wird man mit offensiver Aufstellung starten, Jusits: „Begonnen wird mit einem 4-4-2. Wir sind stabil und stark.“