Mühlgraben , Neuhaus am Klausenbach

Erstellt am 27. September 2016, 10:37

von Daniel Fenz

Comeback für Derby nach 15 Jahren. Mühlgraben und Neuhaus am Klausenbach freuen sich auf das erste Nachbarschaftstreffen seit 15 Jahren.

Endlich wieder ein Meisterschaftsspiel gegeneinander. Lange mussten beide Klubs warten. Am kommmenden Wochenende steigt nach 15 Jahren wieder ein Derby zwischen dem USV Raika Neuhaus am Klausenbach (Foto, Spielertrainer Sebastjan Vogrincic, Blau) und dem SV Mühlgraben. Beide Teams erhoffen sich ein spannendes Spiel. Mühlgrabens Sektionsleiter Helmut Kern hofft außerdem, dass beide Fanklubs für ein volles Stadion und gute Stimmung am Platz in Mühlgraben sorgen. Foto: Nina Decker  |  Nina Decker

MÜHLGRABEN - NEUHAUS AM KLAUSENBACH; SAMSTAG, 15 UHR:

Nach 15 Jahren ist es endlich wieder soweit: Die zwei Mannschaften der Nachbarschaftsorte treffen endlich wieder aufeinander. „Wir machten unsere Gäste vor 20 Jahren zum Meister der 2. Klasse Süd B, indem wir gegen den damaligen Tabellenführer ASKÖ Wallendorf in der letzten Runde mit 1:0 gewannen“, erzählt Mühlgrabens Sektionsleiter Helmut Kern. Damit verabschiedeten sich die Neuhauser in die 1. Klasse.

Endlich wieder ein Meisterschaftsspiel gegeneinander. Lange mussten beide Klubs warten. Am kommmenden Wochenende steigt nach 15 Jahren wieder ein Derby zwischen dem SV Mühlgraben (Foto, links) und dem USV Raika Neuhaus am Klausenbach. Beide Teams erhoffen sich ein spannendes Spiel. Mühlgrabens Sektionsleiter Helmut Kern hofft außerdem, dass beide Fanklubs für ein volles Stadion und gute Stimmung am Platz in Mühlgraben sorgen. Foto: Nina Decker  |  Nina Decker

Die Mannschaft von Sektionsleiter Helmut Kern schaffte aber erst in der Saison 2011/12 den Aufstieg in die 1. Klasse Süd. Mit dem klaren 10:1-Auswärtssieg über Großmürbisch fixierte die Elf des damaligen Spielertrainers Borut Gerencer den Aufstieg. Doch zu einem Derby kam es in der darauffolgenden Saison wieder nicht. Der USV (22 Punkte) stieg in der damaligen 1. Klasse Süd B mit Strem (33), Mogersdorf (26), Litzelsdorf (13, Anmerkung: Verein besteht nicht mehr) und Stegersbach 1b (10) ab.

In der vergangenen Saison (2015/16) führte der Titel in der 2. Klasse Süd B abermals über die Neuhauser. Spielertrainer Sebastjan Vogrincic und seine Kollegen fertigen im letzten Spiel Tobaj/Hasendorf mit 14:0 ab, standen aber mit 73 Endpunkten schon lange als Meister vor Kirchfidisch (57) und Tobaj/Hasendorf (48) fest.

„Die Derbys waren in den vergangenen Jahrzehnten immer gut besucht. Beide Fanklubs garantieren für eine super Stimmung, wir hoffen mit zahlreichen Besuchern am Samstag“, meint Helmut Kern abschließend.

Die letzten Freundschaftsspiele gegeneinander:

Neuhaus - Mühlgraben 1:1 (1:1); Neuhaus - Mühlgraben 3:1 (1:1); Neuhaus - Mühlgraben 1:2 (0:1).

Die letzten Meisterschaftsspiele des SV Mühlgraben:

Grafenschachen - Mühlgraben 0:2 (0:2); Mühlgraben - Goberling 4:1 (0:1); Güttenbach - Mühlgraben 0:2 (0:1).

Die letzten Meisterschaftsspiele des USV Neuhaus am Klausenbach:

Neuhaus - Riedlingsdorf 5:4; Wiesfleck - Neuhaus 1:1; Neuhaus - Rotenturm 2:3.