Erstellt am 21. Januar 2015, 10:45

von Daniel Fenz

Schlaining verstärkt sich mit Trkulja. Der ehemalige 2. Liga Süd-Kicker Veljko Trkulja soll mithelfen, das Projekt „Wiederaufstieg“ zu verwirklichen.

Kommt aus der 2. Klasse B Süd. Veljko Trkulja kickte zuletzt in Neuhaus. Davor spielte er fünf Jahre beim SV Deutsch Kaltenbrunn in der 2. Liga Süd. Foto: Decker  |  NOEN, Nina Decker
Der ASK Schlaining schloss sein Transferprogramm in der vergangenen Woche ab. Mit Veljko Trkulja wurde ein technisch ungemein versierter Angreifer verpflichtet.

x  |  NOEN, Nina Decker
Der Legionär spielte zuletzt in der 2. Klasse B Süd in Neuhaus am Klausenbach, davor war er beim 2. Liga Süd-Verein Deutsch Kaltenbrunn tätig.

„Er hat sich in den letzten fünf Jahren immer gut präsentiert. Wir kennen ihn und seine Spielweise“, so Schlainings Trainer Ingmar Spendier zum (wohl) letzten Transfer.

Stürmer soll Vagner ein wenig entlasten

Den Chefcoach freut dieser Zugang. Einer, der Bälle halten kann und auf die nachrückende Reihe ablegt – so einer fehlte in der Hinrunde. „Er ist derjenige, den ich gesucht habe. Er kann uns verstärken und so etwa Vagner entlasten.“

Länger fehlen wird unterdessen Andi Lagler, der sich eine Entzündung zuzog.

Transfer-Statistik:
ab 15. Jänner 2009: Stuben; ab 15. Juli 2009: Deutsch Kaltenbrunn; ab 9. Juli 2014: Neuhaus am Klausenbach; ab 15. Jänner 2015: Schlaining.

>> Hier geht's zum großen BVZ.at-Transferüberblick!