Erstellt am 23. März 2016, 05:14

von Carina Ganster

Alles oder nichts?. Kirchfidisch steht beim Spitzenspiel gegen den Tabellenführer aus Neuhaus schon gehörig unter Zugzwang.

Es ist angerichtet. Am Samstag steigt der große Schlager der 2. Klasse Süd B. Dabei trifft Kirchfidisch (Matthias Wagner) auf Neuhaus. Foto: Nina  |  NOEN, Nina Decker

NEUHAUS AM KLAUSENBACH – KIRCHFIDISCH, SAMSTAG, 15.30 UHR. Eine Vergnügungsreise zum südlichsten Fußballclub des Burgenlandes wird es für den Tabellenzweiten aus Kirchfidisch sicher nicht werden. Für die Halper-Truppe heißt es beim Spitzenspiel der kommenden Runde „Alles oder nichts“, wenn der Anschluss an die Tabellenspitze gewahrt werden soll.

Der Wille und die Zuversicht, den Titel doch noch zu holen, ist nach dem Arbeitssieg gegen Sulz größer denn je. „Dieser Erfolg hat uns gutgetan und jetzt freuen wir uns auf das Spiel gegen Neuhaus“, sagte Kirchfidischs Sektionsleiter Christoph Schaffer, der natürlich einen Sieg als oberste Maxime für seine Mannschaft ausgibt. „Die drei Punkte erwarten wir uns schon“, heizte auch Neuhaus Sektionsleiter Stephan Knapp die Stimmung im Vorfeld an.

Beim Tabellenführer, der beim Rückrunden-Auftakt so seine Mühe gegen Wallendorf hatte, kehren mit Jernej Tkalec und Marius Koller wieder zwei wichtige Stammspieler in den Kader zurück. Im Hinspiel trennten sich die beiden Mannschaften mit einem 1:1-Remis.