Erstellt am 27. Mai 2015, 08:02

von Patrick Bauer

Eberaus „Wunschtrainer“ kommt ab Sommer. Der ehemalige Oberwarter-Meistertrainer Klaus Guger übernimmt ab der neuen Saison die Agenden beim SV Eberau.

Zurück im Trainergeschäft. Klaus Guger, der sich nach seinem Engagement in Oberwart eine einjährige Pause gönnte, übernimmt ab der kommenden Spielzeit den SV Eberau. Foto: Bauer  |  NOEN, Bauer
Nun ist es amtlich: Klaus Guger wird nach dieser Saison neuer Cheftrainer beim SV Eberau. Der Fachmann nahm sich nach verpassten Klassenerhalt mit dem SV Oberwart in der Regionalliga Ost in der Vorsaison bewusst eine Auszeit, um gestärkt zurückzukehren.

„Es wurde Zeit“, schmunzelte Guger, als ihn die BVZ am Montagnachmittag kurz nach Bekanntgabe der Meldung erreichte.

Mario Bauer wird Saison fertigmachen

Auch aus dem Vorstand war die Freude über die Installierung groß. So erklärte Pressesprecher Alfred Ranftl gegenüber der BVZ: „Wir waren schon in den letzten Jahren häufig an ihm interessiert, aber es hat nie wirklich gepasst, obwohl er lange auf unserer Wunschliste stand. Jetzt passte es. Es wurde so vereinbart, dass Mario Bauer, der zudem sein Schwager ist, die Saison fertigmacht und danach als Assistent und U23-Betreuer wieder ins zweite Glied rücken wird, da er derzeit noch nicht die Hauptverantwortung als Coach tragen will.“

Auch in die kommende Kaderplanung ist Guger schon voll integriert. So wünscht er sich „zwei, drei Verstärkungen für die Offensive“, da mit Marcel Pani (Eltendorf) und Benjamin Hupfer (Langzeitausfall) einige wichtige Stützen wegfielen. „Diesen Wunsch habe ich schon klar beim Vorstand deponiert“, meinte Guger abschließend.