Erstellt am 16. April 2014, 10:15

von Daniel Fenz

"Größter Traum ist, Profi zu werden". Isabella Gold im Portrait | Die FC-Südburgenland-Kickerin wurde zum zweiten Mal in Folge BVZ-Sportlerin in Güssing.

Hat große Ziele und Träume. Isabella Gold würde nach Abschluss der Handelsakademie gerne eine Laufbahn als Profi einschlagen. Foto: Fenz  |  NOEN, Fenz
Die Güttenbacherin Isabella Gold holte sich nach dem Vorjahressieg auch heuer den Titel bei der BVZ-Sportlerwahl im Bezirk Güssing. Mit 2.175 Stimmen gewann sie vor Snowboard-Olympiasiegerin Julia Dujmovits (1.710) und Wallabys-Volleyball-Ass Eva Kunczer (1.082).

Die 17-Jährige besucht derzeit die Handelsakademie in Stegersbach und war vom Sieg überrascht. „Ich hatte bis zum Anruf nicht damit gerechnet, dass ich auch heuer gewinne“, so die Sportlerin, die somit wieder bei der feierlichen Siegerehrung ausgezeichnet wurde, Nervosität inklusive.

„Es war zwar im AVITA in Bad Tatzmannsdorf nicht so schlimm wie im Vorjahr, doch das Lampenfieber steigt bei mir immer, wenn ich auf einer Bühne vor Menschen auftrete.“

Ein Danke an die Eltern und die Freunde

Gold bedankt sich vor allem bei ihren Eltern, „sie unterstützen mich, so gut es nur geht. Aber auch meine Freunde sind immer für mich da, das tut schon gut.“

Sportlich hat die Stürmerin des FC Südburgenland noch große Wünsche. In der ÖFB-Frauenliga befindet sich der Verein aktuell auf dem sechsten Rang wieder. „Ein höherer Tabellenplatz oder sogar der Meistertitel wären der Traum für mich.“

Die wiederholte Auszeichnung zur Sportlerin des Bezirkes sind für sie in diesem Zusammenhang ein Ansporn, „doch im Endeffekt zählen nur die Leistungen auf dem grünen Rasen.“ Ziele? „Mein größter Traum ist es, Profifußballerin zu werden. Doch in Österreich ist das leider nicht möglich. Daher konzentriere ich mich derzeit ganz auf die Schule.“