Erstellt am 02. Dezember 2015, 04:38

von Daniel Fenz

Jud: Perfekter Auftakt im Europacup. Der Mühlgrabener Sebastian Jud sicherte sich bei seinen ersten Rennen in der heurigen Saison zwei Top-Ten-Plätze.

Start mit großen Erwartungen in die Rennen. Eigentlich wäre für den Mühlgrabener Sebastian Jud (l.) noch mehr drinnen gewesen. Mit zwei Top-Ten-Plätzen kann er aber mehr als zufrieden sein.zVg/ÖSV/Karlheinz Wieser  |  NOEN, zVg
Es hätte nicht besser laufen können: Sebastian Jud erreichte beim Europacup- Auftakt im Pitztal im Snowboardcross Platz sieben. „Es waren viele Weltcupfahrer dabei, gegen die ich mich durchsetzte, insgesamt nahmen 160 Herren teil“, resümierte der Sportler.

Trotz Erfolgen auch ein kleiner Wermutstropfen

Im Halbfinale stürzte er bei einem Überholmanöver, „trotzdem war es unglaublich. Mein Comeback war zugleich wohl das beste Rennen meines Lebens – zumindest laut meinem Chef-Trainer.“

Nach diesem starken Auftritt lief es auch am nächsten Tag nach Plan. Auch hier waren wieder zahlreiche Top-Athleten vertreten, die für ein spannendes Rennen sorgten.

x  |  NOEN, zVg


„Mein ‚Waxmann‘ machte mir ein unglaublich schnelles Brett. Ein Wahnsinn und sicherlich ein Mitgrund für meine Resultate“, resümiert Jud. Kleiner Wermutstropfen: An beiden Tagen wäre noch mehr drinnen gewesen.

„Am Mittwoch bin ich im Halbfinale bei einem Überholversuch gestürzt. Am Donnerstag habe ich mich, an erster Position liegend, mit einem komplett unnötigen Fehler selbst eliminiert. Hoffentlich passieren mir solche Fehler in Zukunft nicht mehr.“

Am Freitag geht's in die Silvretta-Quali

Jetzt folgt eine kleine Pause, ehe in der zweiten Dezember-Woche die ersten Weltcup-Rennen der Saison stattfinden. Jud wird sich gut darauf vorbereiten – und freut sich auf die Rennen.

Am Freitag, dem 11. Dezember, findet ab 10 Uhr die Qualifikation am Skigebiet Silvretta Montafon statt. „Liegt mir der Hang, setze ich es mir als Ziel, die Qualifikation für das Finale der besten 32 zu erreichen.“

Größtes Ziel für ihn ist es noch immer, in die Fußstapfen von Vorbild Julia Dujmovits zu steigen. „Natürlich denke ich daran, und hoffe, dass ich vielleicht schon bei den nächsten Olympischen Spielen 2018 in Südkorea dabei bin.“

Statistik:

Europacup; Snowboardcross; Pitztal;

1. Rennen: 1. Hanno Douschan; 2. Alessandro Haemmerle; 3. Lukas Pachner (alle Österreich); … 9. Sebastian Jud.

2. Rennen: 1. Hanno Douschan (Österreich); 2. Lucas Eguibar (Spanien); 3. Nick Baumgartner (Amerika); … 7. Sebastian Jud (Österreich).