Erstellt am 06. Mai 2015, 09:45

von Daniel Fenz

Bei ÖM Bronze erkämpft. Die Jennersdorfer Athletin Julia Sommer erkämpfte sich in der U16 den heiß ersehnten Stockerlplatz.

Große Leistung erbracht. Die Jennersdorferin Leonie Buchas (l.) bei einem ihrer Kämpfe in Krems an der Donau. Foto: zVg  |  NOEN, zVg
Disziplin, Ehrgeiz und fünfmal Training in der Woche: Das sind die Erfolgsmerkmale für Julia Sommer und Stefan Konrath vom USV Judo Jennersdorf bei den Österreichischen Meisterschaften in Krems an der Donau.

Obwohl es für Stefan Konrath noch nicht für einen Stockerlplatz reichte, war er dennoch mit seiner Leistung zufrieden. Für Julia Sommer lief es hingegen viel besser.

„Sehe in meinen Sportlern großes Potenzial“

Sie erkämpfte sich in der Klasse U16 den heiß ersehnten Stockerlplatz und holte sich so die Bronzemedaille. Als schöne Draufgabe gab es für Sommer dann, nach körperlich anstrengenden Kämpfen, in der U21 noch den guten fünften Platz. Trainer Nino Schachenhofer war mit der Leistung zufrieden: „Ich sehe in meinen Sportlern großes Potenzial.“

Für die Judokas aus Jennersdorf sind heuer noch Teilnahme an nationalen und internationalen Turnieren sowie die Teilnahme an Europacups geplant. Ebenso einen großen Erfolg gab es auch bei den Landesmeisterschaften der U10 bis U16. Für jeden der 17 nach Mattersburg gereisten Sportler gab es ein klares Ziel, 15 davon reisten mit einer Medaille zurück ins Südburgenland.

USV-Obmann Vizebürgermeister Bernhard Hirczy überreichte den Medaillengewinnern einen Thermengutschein als kleine Anerkennung.