Erstellt am 26. August 2015, 09:14

von NÖN Redaktion

Neubauer-Comeback mit 48 Jahren. Weil Rohrbrunns Goalie Daniel Ernst verletzt ist, spielte Roland Neubauer.

Ein Meister seines Fachs. Roland Neubauer, 48 Jahre jung, zählte trotz der 1:8-Niederlage in Kirchfidisch noch zu den Besseren seiner Elf. Auf ihn ist einfach immer Verlass. Foto: Archiv/D. Fenz  |  NOEN, Archiv/D. Fenz
Mit Tormann Daniel Ernst (Finger verstaucht), Markus Jeindl, Marian Coldea (Ellbogen), Dominik Potzmann (rekonvaleszent), Manuel Dorn und Florian Pelzmann musste der SV Rohrbrunn gegen Kirchfidisch gleich sechs Spieler vorgeben.

Dafür feierte im Tor ein Altbekannter wieder sein Comeback: Roland Neubauer stand wieder mal im Gehäuse seiner Rohrbrunner.

„Auf Roland kann man sich wirklich verlassen. Der ist immer da, wenn Not am Mann ist“, bedankte sich Trainer Gerald Friedl. Trotz der acht Gegentore, die seine Mannschaft bekam, gab‘s keinen Vorwurf vom Cheftrainer.

„Wir haben das Spiel schon in der ersten Halbzeit verloren. Was uns eben noch fehlt, ist die Routine“, erklärte Friedl, der in der kommenden Woche ebenfalls einige Ausfälle hinnehmen muss. Markus Jeindl und Daniel Ernst könnten aber wieder dabei sein.