Erstellt am 31. Dezember 2014, 06:33

von Daniel Fenz

Rosner macht sich für Dakar bereit. Die zwei Burgenländer Stefan Rosner und Hans Sachs wollen im Jänner 4.500 Kilometer bewältigen.

Auf nach Dakar. Der Litzelsdorfer Motorsportler Stefan Rosner fährt mit Kollege Hans Sachs (Oberpetersdorf) nach Dakar. Foto: zVg  |  NOEN, zVg
Der Litzelsdorfer Stefan Rosner plant im kommenden Jahr ein großes Abenteuer. Das größte österreichische Team in der Geschichte des Rallyesports macht sich nämlich bereit für die lange Reise nach Dakar. 21 Mann reisen am 23. Jänner 2015 nach Almeria, um die „Intercontinental Rally 2015“ in Angriff zu nehmen. Darunter befinden sich mit Rosner und dem Oberpetersdorfer Hans Sachs auch zwei rot-goldene Teilnehmer.

Organisator fährt selbst mit seiner Maschine

Stefan Rosner ist für die Organisation des Teams zuständig. Zugleich wird er auf seiner Yamaha 450 WR selbst an den Start gehen. Der Südburgenländer ist begeisterter Rallyefahrer und führt das Team Austria bis nach Dakar. Seine bisherigen Ergebnisse (Raid de Himalaya 2010, dritter Platz, und Balkan Offroad Marathon 2012, zweiter Rang) sprechen für sich.

Kollege Hans Saschs ist ebenfalls ein routinierter Fahrer, der so gut wie immer seine Ziele erreicht. Er navigiert wie kein anderer seine KTM 450 Rally durch die Dünen. Sachs besticht durch seinen Teamgeist und eisernen Willen. Es ist mittlerweile seine neunte Rallye.

Infos: Intercontinental Rallye 2015; Länder: Spanien, Marrokoo, Mauritanien und Senegal. Distanz: 4.500 Kilometer; Route: 14 Fahrtage von Almeria nach Dakar.