Jennersdorf

Erstellt am 26. Oktober 2016, 02:56

von Daniel Fenz

Jennersdorfer Erfolgsserie hielt gegen Brückl an. Die Jennersdorferinnen liegen nach dem nächsten Sieg gegen Brückl auf dem zweiten Tabellenrang.

Die Einstellung stimmte. Jennersdorfs Frauen boten eine hervorragende Leistung am Netz. Brückl wurde mit 3:0 nach Hause geschickt.jdf-events  |  zVg/jdf-events

JENNERSDORF - BRÜCKL 3:0.

Die Frauen der Kelemen Volleys befinden sich weiterhin auf der Erfolgsspur. Gegen Brückl hatten sich die Südburgenländerinnen viel vorgenommen. Handelte es sich doch um jene Mannschaft, gegen die man das letzte Play-off-Spiel der abgelaufenen Saison verloren hatte. Die Frauen starteten entschlossen in das Spiel und ließen die Gäste aus Kärnten erst gar nicht zum Zug kommen.

Schnell wurden der erste Satz (25:15) und der Zweite (25:13) auf dem Konto der Heimischen verbucht. Trotz kleiner Unstimmigkeiten am Beginn des dritten Satzes holten sich die Kelemen-Volleys auch diesen klar mit 25:17. „Wir sind sehr stolz auf unsere Leistung“, sagte Spielerin Anna Brückler. Der Lohn: Nun befindet man sich auf Platz zwei in der Tabelle.

VORSCHAU; CUP; ACHTELFINALE JENNERSDORF - TROFAIACH/EISENERZ; SONNTAG, 6. NOVEMBER, UHRZEIT NOCH OFFEN: Mit Eisenerz kommt eine weitere Top-Mannschaft in das Südburgenland. Das Spiel kann leider nicht in Jennersdorf ausgetragen werden (BVZ.at berichtete, siehe unten), da die Halle des BORG nicht den Auflagen des Österreichischen Volleyballverbandes entspricht.

Ob in den Aktivpark nach Güssing ausgewichen wird, steht noch nicht fest. „Unabhängig davon werden wir alles daran setzen, auch dieses Spiel zu gewinnen. Mein Team ist jetzt richtig heiß darauf, sich für das Viertelfinale zu qualifizieren“, regiert bei Trainer Manfred Forjan und Co. die Vorfreude. Statistik siehe Seite 54