Erstellt am 29. April 2015, 11:24

von RED

"Heißes Duell" wartet. Loipersbach-Trainer Lorandt Schuller trifft auf seinen Ex-Verein Tschurndorf.

Rückkehr. Lorandt Schuller (hier noch als Tschurndorf-Trainer) gastiert bei seinem Ex-Verein.  |  NOEN, zVg

TSCHURNDORF - LOIPERSBACH, SONNTAG, 17 Uhr. Eine „heiße Partie“ erwartet Loipersbach-Trainer Lorandt Schuller im Duell mit seinem Ex-Verein Tschurndorf. Nicht nur die Tabellensituation, sondern auch sein ehemaliges Engagement birgt Brisanz. „Die Tschurndorfer sind gegen meine Mannschaften immer übermotiviert und reißen sich den Hintern auf“, weiß Schuller.

Auch wenn die Trennung vor rund eineinhalb Jahren im Guten vollzogen wurde, hatten „einige Spieler damals Probleme mit meinen harten Trainingsmethoden und meiner Ausdrucksweise. Wahrscheinlich wollen sie mir jetzt beweisen, was sie können.“ Dem kann Tschurndorf-Obmann Martin Fraunschiel allerdings nicht ganz beipflichten: „Meine Burschen kämpfen so, wie in jedem anderen Spiel auch. Das ist von keiner Person abhängig.“

Ex-Trainer hin oder her, eines ist klar: beide Teams sind aufgrund der Ausgangslage auf die Punkte angewiesen – Tschurndorf im Abstiegskampf, Loipersbach im Aufstiegsrennen. „Wenn wir rauf wollen, müssen wir drei Punkte holen“, weiß Schuller.