Erstellt am 08. Oktober 2014, 09:11

von Dietmar Heger

Zwei Spieler mussten gehen. Der SV Loipersbach trennte sich von Szilard Kalcso und Wolfgang Kuming.

Nicht mehr gefragt. Szilard »Sisko« Kalcso musste überraschend den SV Loipersbach verlassen.  |  NOEN, zVg

„Das Verhältnis zwischen Preis und Leistung hat zuletzt einfach nicht mehr gestimmt. Daher haben wir uns von beiden Spielern getrennt“, gibt Trainer Lorandt Schuller die Entscheidung des Vorstands weiter.

Diese fiel in einer sonntägigen Sitzung nach dem glanzlosen 4:3-Erfolg gegen Tschurndorf. Am Montag wurde den Spielern die Entscheidung mitgeteilt und somit das Kapitel geschlossen. Kalcso, der immerhin schon für Horitschon und Winden in der Burgenlandliga kickte, war fast drei Jahre beim Verein und erzielte heuer in neun Einsätzen drei Tore. Kumnig stieß erst im Sommer zur Schuller-Truppe, konnte die in ihn gesetzten Erwartungen aber nie erfüllen und musste zuletzt mit einer Reservistenrolle leben.

"Wollen unter die ersten Fünf"

Von den gesteckten Zielen möchte der Coach trotz der Trennung von den beiden Akteuren aber nicht abweichen: „Wir wollen weiterhin unter die ersten Fünf kommen.“

Gegen Unterfrauenhaid reichte es immerhin für einen Punkt. Jedoch musste mit Daniel Boromisza der torgefährlichste Spieler verletzt vom Feld. Ein weiterer Rückschlag für den Trainer.