Erstellt am 15. Juni 2011, 00:00

137 Tage bis Comeback. KICKBOXEN / Weltmeisterin Nicole Trimmel musste sich letzte Woche einer Knie-Operation in Eisenstadt unterziehen.

Niki Trimmel ist nach der OP bereits wieder am Trainieren.  |  NOEN
x  |  NOEN

VON MICHAEL WELLER

Bei den österreichischen Staatsmeisterschaften im Semi- und Leichtkontakt Ende April zog sich Nicole Trimmel einen Meniskuseinriss im rechten Knie zu. Auslöser für den Schaden dürfte eine vorangegangene Kreuzbandverletzung gewesen sein.

Am Mittwoch wurde die Europameisterin im Krankenhaus Eisenstadt operiert. „Leider hatte sich der Meniskus verklemmt und es musste mehr entfernt werden, als ursprünglich geplant“, erklärte Trimmel kurz nach der OP. Trübsal bläst die Ausnahmeathletin deswegen jedoch nicht – das Training für das Comeback hat bereits begonnen. In 137 Tagen will die 28-Jährige bei der WAKO-Weltmeisterschaft im Leichtkontakt in Skopje (Mazedonien) wieder nach Gold greifen. Ende November folgt dann in Dublin der Vollkontakt Bewerb. Das Ziel sind zwei Stockerlplätze.

„Ich habe mit Andreas Vock und Erwin Reiterer die besten Trainer, die mich bis zum Herbst wieder fit machen werden“, so Trimmel. „Gekoppelt mit einer guten Therapie werde ich stärker zurückkommen als je zuvor. Aufgrund der hohen Anforderung an das Kniegelenk wird es zwar noch ein wenig dauern, bis ich wieder in den Ring darf, aber Radfahren verlernt man ja auch nicht von heute auf morgen.“