Erstellt am 06. Mai 2015, 12:01

von NÖN Redaktion

Das Derby weckt diesmal brisante Erinnerungen. Am Samstag um 18 Uhr empfängt der SV Antau den ASK Hirm zum "Kellerderby".

Raimund Krumai, Trainer des SV Antau, spricht von einem Pflichtsieg zu Hause gegen den ASK Hirm.  |  NOEN, zVg

In der Saison 2007/08 gab es aus Sicht der Hirmer und der Antauer Fans eine ähnlich spannende Tabellensituation, als Antau mit einem 3:3 die damals schwächelnden Hirmer quasi in den Fußballkeller schickte und für sich selbst den Ligaerhalt sicherte. Nach dem Derby wird zwar noch nichts entschieden sein, aber für die Moral wird der Ausgang mit Sicherheit einiges bewirken. Dass wir zu Hause spielen, ist ein Vorteil. Uns erwartet danach Draßmarkt und auch Rohrbach auswärts, deshalb ist ein Sieg eigentlich Pflicht“, so Antau-Coach Raimund Krumai.

Hirms Sportlicher Leiter Rudi Scharnitz: „Wir müssen dieses Spiel gewinnen. Da gibt es kein Wenn und Aber. Das ist unsere letzte Chance.“