Erstellt am 19. November 2014, 11:09

von NÖN Redaktion

Spielgemeinschaft zwischen den Nachbarorten?. Gespräche über eine Zusammenarbeit zwischen Wulkaprodersdorf und Antau. Dass beim SV Antau die letzten Jahre personaltechnisch nicht unbedingt Hochkonjunktur herrscht ist allgemein bekannt.

Herwig Leeb, Funktionär des SV Antau.  |  NOEN, zVg

Vor Jahren spekulierte der damalige Obmann und jetzige SVA-Präsident Ernst Bucsich mit einer Kooperation mit dem SC Zagersdorf, die Idee scheiterte aber. Jetzt ziehen einige Antau-Funktionäre eine Zusammenarbeit mit dem SV Wulkaprodersdorf in Betracht. Antaus Stürmerlegende und Sportlicher Leiter Herwig „Taube“ Leeb zu dem Thema: „Es stimmt, es gibt Gespräche, und viele stehen der Sache positiv gegenüber. Es ist aber noch sehr unkonkret und noch zu früh darüber zu sprechen.“