Erstellt am 09. Februar 2011, 00:00

55 Kinder am Start. TENNIS / Die BTV Jugendlandesmeisterschaften 2011 beim ASKÖ TC Neudörfl waren wieder ein voller Erfolg.

Siegerehrung. Die stolzen Gewinner Paul Grubits, Stefan Gartner und Willi Schreiner (v.v.l.) freuten sich mit Turnierleiter Robert Heiss und Organisatorin Elisabeth Habeler über ihre Auszeichnungen.ZVG  |  NOEN
x  |  NOEN

VON MICHAEL WELLER

Am vergangenen Wochenende veranstaltete der ASKÖ TC Neudörfl im Tennis- und Freizeitzentrum Neudörfl die burgenländischen Jugendlandesmeisterschaften 2011. Über 50 Kinder und Jugendliche spielten in den Altersklassen U8 bis U16 im Einzel.

Von den Vertretern aus dem Bezirk Mattersburg war Maximilian Mikula vom ATC Neudörfl am erfolgreichsten. Er konnte sich den Sieg in der Kategorie Boys U9 Einzel sichern und damit den Titel des Landesmeisters. Manuel Mihalits (TC Rohrbach) wurde Dritter.

„Niveau wird von Jahr  zu Jahr immer besser“

Bei den U12er Mädchen musste sich die Rohrbacherin Lisa Radowan erst im Finale geschlagen geben und Thomas Mannsberger (UTC Pötsching) erreichte mit dem dritten Platz immerhin noch das Podest bei den Burschen. In der höchsten Spielklasse der Mädchen, der U16, war die Mönchhoferin Eva Nyikos nicht zu schlagen. Sie konnte sich im Endspiel gegen Katja Schmidt (TC Rohrbach) behaupten, Dritte wurde Simone Reiner.

Äußerst zufrieden mit dem Turnierverlauf zeigte sich auch Hallenchefin Elisabeth Habeler: „Das Niveau der Teilnehmer wird jedes Jahr besser und die Disziplin ist sowieso vorbildlich.“