Erstellt am 08. Juli 2015, 10:22

von Manuel Takacs

"Ich musste nicht lange überlegen". Offensivmann Thomas Aulabauer entschied sich innerhalb eines Tages für den Transfer zu den SVM Amateuren.

Thomas Aulabauer wechselt von Neudörfl zum SVM und verucht sich über die Amateure für höhere Aufgaben zu empfehlen.  |  NOEN, zVg

Mit Thomas Aulabauer wechselt ein 20-jähriger Offensivspieler zu den SVM Amateuren. „Manager Bachhofer hat mich angerufen. Ich habe kurz darüber nachgedacht und nur einen Tag später zugesagt. Es war die richtige Entscheidung und ich will diese Chance nutzen“, freut sich der Neuzugang, der in der vergangenen 2. Liga Mitte-Spielzeit 23 Tore erzielte.

>> Hier geht's zum großen BVZ.at-Transferüberblick!

Der erste Eindruck, den er vom neuen Umfeld und den Kollegen gewinnen konnte, ist positiv. Aulabauer, der als Stürmer oder seitlicher Mittelfeldspieler eingesetzt werden kann, ist von den Trainingsmöglichkeiten, dem Engagement beim Training und von Coach Kurt Jusits begeistert: „Er erklärt bei jeder Übung, wie diese im Detail durchgeführt werden soll und warum wir diese machen.“

Neue Saison startet  gegen den Ex-Klub

Im ersten Testspiel der Vorbereitungsperiode stellte sich der im Sommer von Stammverein Grimmenstein nach Neudörfl gewechselte Niederösterreicher gleich mit einem Doppelpack ein. „Wichtig war, dass wir spielerisch das umgesetzt haben, das der Trainer von uns gefordert hat“, so Aulabauer und fügt hinzu: „Dass mir zu Beginn der Vorbereitung gleich zwei Tore gelingen, ist schön für mich, aber schon wieder Vergangenheit. Ich werde weiter Gas geben.“

Beim Saisonstart in der BVZ Burgenlandliga kommt es für den Youngster zum Duell mit seinem Ex-Verein. „Das war so klar, dass das so kommt“, lacht der SVM-Neuling und setzt ernsthaft fort: „Wir wollen uns bis dahin noch konzentriert vorbereiten und mit einem Erfolgserlebnis starten. Bis dahin dauert es noch einige Zeit.“