Erstellt am 26. September 2012, 00:00

Alles auf Pause. Kegeln / Die Superliga-Damen des ASKÖ SKC Magic9 Schattendorf-Neudörfl haben den Spielbetrieb eingestellt.

Stillgelegt. Der Spielbetrieb des ASKÖ SKC Magic9 ist vorübergehend eingestellt. Archiv  |  NOEN
x  |  NOEN
Von Michael Weller

Sie zählen zu den besten Spielerinnen der höchsten österreichischen Liga – und scheinen in der aktuellen, noch jungen Mannschaftsmeisterschaft nicht auf. Die Rede ist von den Keglerinnen des ASKÖ SKC Magic9 Schattendorf-Neudörfl.

„Der Verein hat den Spielbetrieb vorübergehend eingestellt!“ liest man auf der Homepage des Klubs. Grund dafür ist der Ausfall von Manager Stefan Lehner. „Ich hatte Anfang des Jahres einen Schlaganfall erlitten und deshalb haben wir beschlossen, den Verein vorübergehend auf Eis zu legen“, so der Kassier und „Mädchen“ für alles der Magic9-Damen. Nachdem Lehner Ende Jänner den Schlaganfall hatte, haben sich sowohl die Spielerinnen als auch der gesamte Vorstand einstimmig zu diesem Schritt durchgerungen.

„Es war natürlich schade, aber es ging nicht anders“, erklärte Stefan Lehner, der sich schon wieder auf dem Weg der Besserung befindet. „Ich muss demnächst auf Rehab fahren, aber in der nächsten Saison wollen wir wieder da sein.“

Die Spielerinnen haben zwischenzeitlich einen Platz in anderen Teams gefunden. So spielt etwa Melanie Hahn bei Herzogenburg und Eva Pantzer beim DKV Schlaining in der Superliga. „Im nächsten Jahr wollen alle wieder zu unserem Verein zurückkehren“, ist Stefan Lehner zuversichtlich.