Erstellt am 20. April 2011, 00:00

Alles für Nachwuchs. TENNIS / Beim 1. Jugend Koordinator Workshop konnten Jugendleiter Erfahrungen sammeln.

VON MICHAEL WELLER

Der burgenländische Tennisverband organisierte im Tenniscenter Habeler & Knotzer in Neudörfl einen Workshop für die Jugend-Koordinatoren der einzelnen Vereine. Ziel von Lehrreferenten Bernd Solga, war die Vermittlung von Ideen für ein organisiertes Kindertraining in den Vereinen.

Vorteile eines eigenen  Jugendvereins vorgestellt

Rund 20 Interessenten trafen sich bei dem Lehrgang, um Erfahrungen zu sammeln und untereinander auszutauschen. Obmänner, Jugendleiter, Trainer, Übungsleiter und Funktionäre – alle konnten für ihren Klub etwas mitnehmen. Neben Michael Erdt vom TC St. Margarethen präsentierte auch Jürgen Köller (ASKÖ Tennisnachwuchs Hirm) sein Nachwuchskonzept.

„Wir hatten die Idee, einen eigenen Zweigverein für die Jugend zu gründen“, erinnerte sich Jürgen Köller. „Man ist finanziell unabhängig, hat seine eigenen Statuten, es genügen zwei Leute zur Vereinsgründung und man bekommt zusätzliche Förderungen.“

Alles wichtige Dinge, die man bei der Jugendarbeit nicht vergessen darf. Vom BTV wurde weiters eine Vermittlung von Trainern aus dem BTV-Übungsleiterpool angeboten sowie eine verstärkte Zusammenarbeit zwischen den Vereinen im Jugendbereich angestrebt. Den nächsten Workshop gibt es am 5. Mai in Oberpullendorf im Sporthotel Kurz.