Erstellt am 04. Januar 2012, 00:00

Antau-Kader dezimiert. 1. KLASSE MITTE / Peter Pinezits und Daniel Hergovits legen ihre Karrieren auf Eis. Sie stehen nur noch im Notfall bereit.

 |  NOEN
x  |  NOEN

VON DIDI HEGER

Die Chancen auf den Aufstieg sind nach der Herbstrunde intakt. Sechs Punkte fehlen dem SV Antau auf Leader Lockenhaus. Die meisten Teams würden in so einer aussichtsreichen Situation wahrscheinlich noch einmal nachlegen. Nicht so beim Tabellenvierten. Ganz im Gegenteil: Legionär Peter Pinezits und Abwehrspieler Daniel Hergovits müssen aus beruflichen Gründen im Frühjahr kürzer treten und werden auch nicht ersetzt.

Pinezits ist beruflich  voll eingedeckt

 

Der ungarische Legionär verdient seine Brötchen als Masseur. Schon im Herbst war es ein Balanceakt, zu den Spielen und Trainings seiner Truppe rechtzeitig anwesend zu sein. Nun geht es sich nicht mehr aus. Pinezits bleibt der Elf aber für den Notfall erhalten. Sollte es aufgrund von Sperren und Verletzungen eng werden, springt der Ungar ein.

Ein Zweiertormann soll  noch verpflichtet werden

 

Ähnlich gestaltet sich die Situation von Daniel Hergovits. Beim Defensivspieler kamen auch noch einige Verletzungen dazu, die ihn in seinem Entschluss bestärkten. Auch er bleibt auf standby erhalten.

Beide werden aus den eigenen Reihen ersetzt. Einzig ein zweiter Tormann soll noch verpflichtet werden.