Erstellt am 11. November 2015, 05:52

ASV will in Runde vier. BFV-Raiffeisen-Cup / Draßburg gastiert beim 2. Liga Nord-Klub Winden und will sich dort durchsetzen. Am Samstag um 14 Uhr tritt BVZ Burgenlandligist Draßburg in der dritten Runde des BFV-Cups bei Zweitligist Winden an.

 |  NOEN

 Am Samstag um 14 Uhr tritt BVZ Burgenlandligist Draßburg in der dritten Runde des BFV-Cups bei Zweitligist Winden an. Trainer Josef Kühbauer, der auf Andreas Strommer (Bauchmuskelverletzung) verzichten muss, unterschätzt den Underdog nicht, stellt aber klar: „Wir wollen in die nächste Runde aufsteigen. Wir spielen eine Liga höher als der Gegner. Das muss man schon sehen. Bislang haben wir einen tollen Herbst gespielt. Diesen wollen wir mit einem Sieg ausklingen lassen.“

Winden rangiert in der 2. Liga Nord mit 15 Punkten auf Rang 10 und trennte sich vor zwei Wochen von Trainer Michael Porics. Manfred Riedmayer übernahm und holte im Nachtragsspiel bei St. Georgen ein 0:0. Der Underdog will im BFV-Cup natürlich überraschen.