Erstellt am 26. Oktober 2011, 00:00

Auch hinten wird es absolut eng. 2. LIGA MITTE / Der Kampf gegen die rote Laterne in der Winterpause spitzt sich zu.

Nicht nur am oberen, sondern auch am unteren Ende der 2. Liga Mitte - Tabelle stehen die Teams sehr eng zusammen. Am Ende steht eine Mannschaft, mit der wohl nicht zu rechnen war. Der SV 7023 Z-S-P rangiert mit sechs Punkten drei Punkte hinter Loipersbach auf Platz 16. Die Truppe von Neo-Trainer Bernd Leimstättner braucht demnächst unbedingt einen Sieg, um nicht zu weit abgeschlagen zu bleiben. Loipersbach konnte mit dem Remis gegen Markt St. Martin einen Teilerfolg landen.

Davor rangieren Lackenbach und Unterfrauenhaid/Ritzing 1b mit je zehn Punkten. Draßmarkt mit elf, Pilgersdorf mit zwölf und Rohrbach mit dreizehn Punkten müssen noch zur Gruppe am Tabellenende gezählt werden. Wobei Pilgersdorf und Unterfrauenhaid/Ritzing zuletzt einen Aufwärtstrend zeigten. Lackenbach konnte zuletzt wahrlich nicht überzeugen. Die Mannschaft von Trainer Hannes Pleva hat große Probleme in der Defensive. Das ist im Kampf gegen den Abstieg natürlich Gift.