Erstellt am 27. April 2011, 00:00

Aufstieg ist möglich. 1. KLASSE MITTE / Mit fünf Siegen aus sechs Spielen rückte Antau an die Spitze heran.

Nach vorne. Antau-Trainer Miro Trkulja zeigt seinen Spielern, wohin der Weg führen soll.  |  NOEN
x  |  NOEN

VON DIDI HEGER

Eine fast makellose Frühjahrsbilanz führte den SV Antau bis in die Spitzengruppe der 1. Klasse Mitte. Die Elf von Miro Trkulja holte in den ersten sechs Runden 15 Punkte und hat plötzlich die Chance, auch noch ein Wörtchen um die Vergabe der Aufstiegsplätze mitzureden.

Genauer gesagt, um den zweiten Aufstiegsplatz, denn der Meister steht für den Erfolgscoach schon fest: „Der SC Ritzing wird sich die Krone aufsetzen. Wir schauen ohne Druck von Spiel zu Spiel.“ Understatement? Schon ein wenig, denn auch wenn die Ziele nach der durchwachsenen letzten Saison bodenständig gesteckt wurden, bewies die Truppe bisher, dass durchaus „Aufstiegspotenzial“ in ihr schlummert. Und ein paar Gedanken hat man sich beim Traditionsklub dann doch über das mögliche Szenario gemacht. „Die nächsten drei Runden werden in dieser Sache entscheiden“, meint Trkulja. „Die 2. Liga wäre aufgrund der vielen Derbys schon sehr interessant.“