Erstellt am 10. Juni 2015, 10:33

von Christopher Ivanschitz

Verstärkung für die Rocks. Der Ex-Gunner Hannes "Zwiebel" Artner soll ab sofort bei den Mattersburg Rocks die Fäden ziehen und dem entthronten Triple-Champion wieder zum Titel verhelfen.

Rocks-Manager Lukas Hrdlicka (r.) darf den Ex-Gunner Hannes Artner (l.) zum Trainingsstart begrüßen.  |  NOEN, zVg

Gleich mit dem ersten Neuzugang setzten die Mattersburg Rocks ein Zeichen und sendeten ein deutliches Signal an die Fans.

Der Ex-Gunner Hannes Artner wechselt in der kommenden Saison zu den Mattersburgern und will den Meistertitel wieder ins Land holen: „Die Doppelbelastung Polizeijob in Wien und Gunners-Basketball ist auf Dauer einfach nicht zu bewerkstelligen, zudem werde ich im Winter zum zweiten Mal Vater. Ich bin jedoch bereit für meine neue Aufgabe und will Mattersburg wieder an die Spitze bringen“, begründet Artner, der aufgrund seiner Herkunft Riedlingsdorf auch liebevoll „Zwiebel“ genannt wird, die Trennung. Der 19-fache Nationalteam-Akteur soll an beiden Enden des Courts wertvolle Impulse liefern, über die Qualität der Neuerwerbung ist man sich in Mattersburg auf jeden Fall bewusst.

„Er ist einer der verbliebenen Charakter in der ABL gewesen, der immer sein Herz am Platz lässt und auch bei den Fans im Südburgenland einen hohen Stellenwert genoss. Er wird sich auch bei uns rasch zu einem Fan-Favourite entwickeln und uns mit seiner Routine sicherlich weiterhelfen“, streute Rocks-Manager Lukas Hrdlicka dem 1,85-Meter-Mann Rosen, der nun mit seinen Ex-Kollegen David Jandl und Wolfgang Träger für Furore sorgen soll. Weiters wird auch Inside-Spieler Corey Hallett dem Team weiterhin zur Verfügung stehen. „Mattersburg ist eine tolle Stadt, die Rocks sind ein toller Verein“, so der Kanadier.

Trainerfrage bis dato nicht geklärt

Wer in der kommenden Saison als Headcoach das Zepter bei den Burgenländern schwingt, ist noch unklar. „Die Entscheidung wird in den nächsten Tagen fallen“, gab Obmann Andreas Gschiel bekannt.