Erstellt am 27. Juli 2011, 00:00

Baumgarten siegte, nun kommen die Bullen!. ÖFB-CUP / Was für ein Traum: Baumgarten gewann gegen Klingenbach und spielt jetzt gegen Vizemeister Salzburg.

Baumgarten-Jubel. Doppelpack Peter Petz Haring (l.) und der Torschütze zum entscheidenden 3:2 Stefan Weidinger (r.) freuen sich mit Goalie Tobias Schriefl, der in der Endphase zwei Ausgleichschancen zunichte machte. Jetzt ist die Freude doppelt groß: Red Bull Salzburg kommt!  |  NOEN
x  |  NOEN

VON ALFRED WAGENTRISTL

BAUMGARTEN - KLINGENBACH 2:0. Wir haben eine starke Partie gespielt. Wir haben unsere zahlreichen Chancen leider leichtfertig vergeben, sonst hätten wir klarer gewonnen, so ein glücklicher Baumgarten-Coach Bertl Hausmann. Die Heimmannschaft ging bereits nach vier Minuten in Führung. Ex-Schattendorfer Peter Haring köpfte in seinem zweiten Pflichtspiel für Baumgarten nach einem Corner zum 1:0 ein. Für den Ausgleich sorgte Marjan Markic, der eine weite Flanke erfolgreich abschloss. Die Hausmann-Elf blieb dominant. Stefan Weidinger fand in der 26. Minute eine große Chance vor. Keine vier Minuten später wurde Mesniks Kopfball auf der Linie geklärt. Vor der Pause hatte Stefan Habeler noch zwei dicke Chancen. Zehn Minuten nach Wiederanpfiff wird Florian Kremser im Strafraum gelegt. Peter Haring verwandelt den Penalty trocken. Der Dritte der abgelaufenen BVZ-Burgenlandliga-Saison kam wieder zurück und erzielte durch Jurik den 2:2-Ausgleich.

Weidingers 3:2 bedeutet  nun das absolute Traumlos

Die Hausherren bestimmten aber danach klar das Spiel. Der entscheidende Treffer fiel in der 74. Spielminute: Weidinger lief alleine auf Gäste-Tormann Stefan Fuchs zu und behielt die Nerven. Danach traf Fischer noch die Querlatte und Ablinger vertendelte den Nachschuss. In Minute 92 zauberte Baumgartens Tobias Schriefl noch einen Kopfball von Roman Tulis aus der Ecke.

So stehen Eisner und Co. jetzt in der Hauptrunde des ÖFB-Cups, wo man am Montag-Abend das Traumlos Red Bull Salzburg zugelost bekommen hat. Ein erfreuter Obmann Stefan Hausmann zum Cuplos: Neben dem SV Mattersburg und dem SK Rapid ist Red Bull Salzburg natürlich ein absolutes Wunschlos wenn auch wahrscheinlich ein unüberwindbares. Gespielt wird laut Hausmann voraussichtlich am Freitag, den 5. August. Vorausgesetzt wir bringen den Termin durch, weil Salzburg ja auch noch Meisterschaft und Europacup spielen muss. Auf alle Fälle sind jede Menge Zuschauer am Franz Kovacsich-Platz zu erwarten. Hausmann: Der Zuschauerrekord von 3500 wird zwar nicht fallen, aber vierstellig sollten wir schon sein.