Erstellt am 11. Januar 2012, 00:00

Bernadette Toth holte sich den Titel im Einzel. KEGELN / Bei den Herren konnte sich Gernot Krutzler vom SKK Loisdorf bei den Landesmeisterschaften durchsetzen.

 |  NOEN
x  |  NOEN

VON MICHAEL WELLER

In der vorigen Woche wurden die Einzellandesmeisterschaften der Damen und Herren im Kegeln ausgetragen. Die Damen spielten im Landessportzentrum VIVA Steinbrunn, während die Herren im Gasthaus Janits in Steinberg auf die Bahn gingen.

In den Damenwertungen nutzten die Spielerinnen der Union Pöttsching und des ASKÖ Magic 9 Neudörfl/Schattendorf ihren Heimvorteil klar aus. Im U18-Bewerb gewann Melanie Hahn (Magic9) mit 487 Kegeln klar vor Theresa Pastler (SKC Leithaprodersdorf) mit 448 Kegeln. Der Bewerb U23 war eine sichere Angelegenheit von Nationalteamspielerin Martina Vegabauer (DKC Schlaining) mit 529 Kegeln vor Denise Schermann (SKC Andau) mit 509 Kegeln.

In der Damenklasse Ü50 gab es einen Doppelerfolg für die Schattendorferinnen. Eva Pantzer setzte sich mit 519 Kegeln vor Teamkollegin Estella Prünner (504 Kegel) und Marianne Eder (SKC Leithaprodersdorf) mit 486 Kegeln durch.

In der Ü60 gewann überraschend Elisabeth Gasch (Union Pöttsching) mit 513 Kegeln vor Edith Thoma (SKC Leithaprodersdorf) mit 511 Kegeln und Magic 9-Lady Theresia Hartinger (494 Kegel). Die allgemeine Klasse wurde von Bernadette Toth (Magic 9) dominiert. Sie holte den Titel mit 565 Kegeln vor Loan Baumgartner (DKV Schlaining) mit 533 Kegel dank des besseren Abräumens von Edith Herowitsch (Magic 9).

Bei den Herren war Gernot Krutzler nicht zu schlagen. Der Spieler vom SKK Loisdorf setzte sich mit 645 Kegeln gegen Johannes Hahnenkampf (SKC Kleinwarasdorf, 630 Kegel) und Roman Gerdenitsch vom SKC Sonnensee Ritzing mit 623 Kegeln durch. Den Titel in der U18 holte sich Martin Janits vom SKC Kleinwarasdorf mit 608 Kegeln.