Erstellt am 18. März 2015, 11:59

von Alfred Wagentristl

Tormänner mussten ersetzt werden. Beim Spiel Deutschkreutz gegen Marz fehlten beiden Teams die "Einser".

Marco Cech freute sich über die gute Leistung von Marcus Scheiber, wird aber noch zwei Wochen fehlen.  |  NOEN, zVg

Marz-Goalie Marco Cech verdient seinen Lebensunterhalt als Briefträger im Bezirk Wiener Neustadt. Im Zuge dessen ist er fast täglich mit dem Dienst-Moped unterwegs, was ihm vergangene Woche leider eine Verletzung mit Folgen einbrachte. „Ich kam auf dem Kies ins Schleudern und stürzte. Dabei erlitt ich eine tiefe Rissquetschwunde am Knie, mit der an ein Training oder an ein Spiel nicht zu denken ist“, erzählt der 21-Jährige. Das Heimspiel am Freitag gegen Jennersdorf hat er bereits abgehakt, „aber danach sollte es wieder gehen“, hofft der Marz-Schlussmann.

Auch beim letzten Gegner, dem FC Deutschkreutz, musste der erkrankte Einsergoalie Fabian Hoffmann ersetzt werden. Dort wurde der 32-jährige Peter Stibi reaktiviert.