Erstellt am 02. Mai 2014, 22:35

Cup-Halbfinalist St. Pölten verlor in Mattersburg. Der SKN St. Pölten hat die Generalprobe für das Cup-Halbfinale gegen Sturm Graz am kommenden Mittwoch verpatzt.

 |  NOEN
Die Niederösterreicher mussten sich in der 33. Runde der Ersten Liga in Mattersburg trotz klarer Überlegenheit mit 2:3 (0:3) geschlagen geben. Die Burgenländer feierten einen im Kampf um den Klassenerhalt wichtigen Dreier, der Vorsprung auf den Relegationsrang beträgt nun sechs Zähler.

Bereits nach 36 Minuten lag das Team von Ivica Vastic im heimischen Pappelstadion mit 3:0 voran. Zunächst düpierte Alexander Ibser (26.) die Gäste nach einem St. Pöltner Eckball mit einem erfolgreichen Solo aus der eigenen Spielhälfte, Ivica Majstorovic (32.) und Mario Brkljaca (36.) legten weiter nach. Während der SVM in dieser Phase vor dem gegnerischen Gehäuse eiskalt agierte, brachten St. Pölten 70 Prozent Ballbesitz zur Pause nichts ein.

Auch nach Seitenwechsel änderte sich diesbezüglich wenig am Bild. Als Mirnel Sadovic die St. Pöltner bis zur 63. Minute auf 2:3 heran brachte, witterten die in der Tabelle weiter viertplatzierte Elf von Gerald Baumgartner noch einmal ihre Chance. Mattersburg verteidigte den knappen Vorsprung aber mit etwas Glück über die Zeit.