Erstellt am 16. November 2011, 00:00

Der fünfte Titel in Folge. JUDO / Holger Hanbauer sicherte sich Gold und Silber bei den Österreichischen Masters-Meisterschaften in Linz.

 |  NOEN
VON MICHAEL WELLER

Gegen Ende der Saison läuft es für den Mattersburger Polizisten richtig gut. Nach seinen zwei Goldmedaillen beim Bodenkampfturnier in Bayern schlug er auch bei den Österreichischen Masters-Meisterschaften zu.

Im nationalen Bewerb sicherte sich Hanbauer nach drei gewonnenen Kämpfen den ersten Platz und wurde damit bereits zum fünften Mal Österreichischer Meister.

Mit mentaler Stärke die  Schmerzen bezwungen

 

Im internationalen Bewerb musste er sich erst im Finale dem jüngeren Gegner aus der Slovakei geschlagen geben und wurde somit Zweiter.

Am Sonntag stand der Mattersburger dann noch als Legionär bei seinem deutschen Verein auf der Matte und holte Mannschaftsgold.

„In den Vorrunden war es noch kein Problem, aber im Finale spürte ich meine Knieverletzung schon sehr“, so Hanbauer. „Doch mit viel Willenskraft konnte ich den Schmerz weitgehend ignorieren.“