Erstellt am 27. November 2013, 23:59

von Alfred Wagentristl

Der „Rocks Day“ war ein voller Erfolg. Auf allen Linien positiv / Der Zwölf-Stunden-Marathon brachte neben einem Sieg des Bundesliga-Teams auch viele neue Fans.

Michael Mach (l.) und seine Mannschaftskollegen machten den Rocks Day am Abend mit ihrem 82:72-Sieg gegen Dornbirn noch perfekt.  |  NOEN
Von Alfred Wagentristl

BASKETBALL / Es war ein feines Event, das am Samstag in der Sporthalle Mattersburg über die Bühne ging. Der „Rocks Day“ bot vieles – und das nicht nur für das Basketballer-Herz:

  • In der Partie der 2. Bundesliga wurde Dornbirn mit 82:72 von den Rocks niedergerungen.
  • Musikalische Unterhaltung mit der großartigen Nachwuchs-Rockband „85%“ brachte die nötige Stimmung.
  • Der Rocks-Store kam bei den Fans mit trendiger Mode gut an.
  • Ein Buffet inklusive einer Weinverkostung vom Weingut Wagentristl sorgte für kulinarische Genüsse.

Nicht zu vergessen: Auch die restlichen Auftritte der Mattersburger Basketballer wurden positiv absolviert: Die U14 der Rocks setzte sich gegen Oberwart II durch, das Landesliga-Team gegen Oberwart Phantoms ebenso wie die 1. Klasse-Mannschaft gegen Bruck/Leitha.

Bei den „Großen“ war Sebastian Pinteris mit 21 Punkten der erfolgreichste Werfer gegen Dornbirn. Rocks-Coach Mike Coffin: „Wir können sicher besser spielen, am Ende hat uns die Defense wichtige Steals gebracht, das war dann die Entscheidung. Dornbirn hat heute sehr gut gespielt.“

Und Obmann Andreas Gschiel resümierte: „Es war ein anstrengender Tag, aber es hat sich definitiv ausgezahlt.“