Erstellt am 27. Juni 2012, 00:00

Der SV Antau kehrt in die 2. Liga zurück. 1. KLASSE MITTE / Der Traditionsverein kehrt nach drei Jahren in die 2. Liga Mitte zurück. Miro Trkulja sei Dank.

 |  NOEN
x  |  NOEN

VON DIDI HEGER

Den 7. Juni 2009 hat man in Antau aus dem Gedächtnis gestrichen. Nach der 1:6-Niederlage in Markt Sankt Martin war der Traum vom Klassenerhalt in der 2. Liga Mitte endgültig geplatzt.

„Einfach war die Zeit nach dem Abstieg nicht. Wir wollten den Verein erhalten und nicht noch einmal absteigen“, blickt Obmann-Stellvertreter Markus Hergovits zurück. Beide Ziele wurden erreicht. Das Team landete auf Rang 13, der nächste Schritt sollte folgen. Trainer Miro Trkulja wurde von Klingenbachs U23-Team geholt. Er sollte den vielen jungen Spielern im Kader in ihrer Entwicklung helfen. Das tat er: Schon in der Folgesaison spielte man am anderen Ende der Tabelle eine gute Rolle - Rang vier. Dieser wurde heuer noch einmal halbiert und somit steht man nach drei Jahren wieder in der 2. Liga Mitte. „Mit der Verpflichtung von Miro kam frischer Wind in den Verein“, streut Hergovits seinem Trainer Rosen. Neben der Mannschaft wurde in den vergangenen Jahren aber auch das Umfeld mit neuem Leben gefüllt. Insgesamt legten 870 Antauer Schlachtenbummler 1.079,24 Kilometer zurück, um ihr Team anzufeuern.

Der Fußmarsch nach  Hirm als Höhepunkt

Das Derby gegen Hirm wurde von den SVA-Fans per Fußmarsch bereist, für weitere Fahrten organisierte der Klub für seine Fans einen Bus. Es tut sich also etwas in Antau. Das soll auch in der nächsten Saison so bleiben. Kapitän Sascha Lehrner wird aus privaten Gründen nicht mehr dabei sein. Ein Zehner und ein Zweiertormann sollen noch verpflichtet werden.