Erstellt am 25. November 2015, 09:28

von Manuel Takacs

"Der Zeitpunkt passt". Die BVZ sprach mit Ex-Neudörfl-Trainer Wolfgang "Willi" Hatzl über seine Beweggründe für den Abgang und die Zukunft.

 |  NOEN

Nach dreieinhalb Jahren verabschiedete sich Trainer Wolfgang "Willi" Hatzl beim abstiegsbedrohten BVZ Burgenlandligisten Neudörfl. Die BVZ fragte nach.

BVZ: Warum haben Sie sich zu diesem Schritt entschlossen?
„Willi“ Hatzl: Ich habe den Vereinsverantwortlichen bereits vor längerer Zeit angekündigt, dass ich diesen Schritt gerne machen würde. Sie haben dann gemeint, dass ich es mir nochmals überlegen solle. Ich bin jedoch zum Entschluss gekommen, dass der jetzige Zeitpunkt passt. Die Klubführung hat mir nicht den Plan präsentiert, mit dem man etwas entwickeln könnte. Es ist zum jetzigen Zeitpunkt nur fair dem Verein gegenüber. Man hat jetzt Zeit einen Nachfolger zu suchen und die Wintervorbereitung, in der man engagiert und hart arbeiten kann, steht bevor.

An welchen Schrauben muss Ihr Nachfolger drehen, um den Kampf um den Klassenerhalt erfolgreich bestreiten zu können?
Wichtig wird sein, dass er die Abgänge von Kruno Meic und Max Schwaiger kompensieren kann. Das wird aber sehr schwer, weil die zwei Defensivspieler nicht nur fußballerisch, sondern auch menschlich wertvoll waren. An dieser Stelle wäre es ratsam zwei gestandene Akteure zu verpflichten. Gestandene Spieler haben aber ihren Preis. Außerdem sollte ein Spielmacher geholt werden. Dieser sollte aber auch torgefährlich sein, damit die ganze Last nicht nur auf Darius Sasarman liegt. Der Kader sollte in der Breite auch erweitert werden.

Wie geht es mit Ihnen in naher Zukunft weiter?
Ich werde wieder als Trainer tätig sein, bin aber nicht aktiv auf der Suche. Ich war zuletzt durchgehend 13 Jahre Trainer. Daher muss ich nicht alle Hebel in Bewegung setzen, um sofort wieder einen Job zu haben. Als Coach will man ja etwas bewegen. Daher würde ich mir ein eventuelles Engagement bei einem Klub, der eine Struktur hat und sportliche Ziele verfolgt, die sich mit meinen decken, durch den Kopf gehen lassen.

Wer wäre der ideale Nachfolger von „Willi“ Hatzl?
Es gibt einige. Ich habe den Verantwortlichen mögliche Kandidaten vorgeschlagen.