Erstellt am 25. Februar 2014, 23:59

von Alfred Wagentristl

Derby ist der Prüfstein. 2. Liga Mitte / Beim SV Loipersbach sind aktuell sämtliche Neuzugänge verletzt. Goalie Arpad Hajnal muss gegen Rohrbach ebenso passen.

Von Alfred Wagentristl

„Ich bin guter Dinge“, erklärt Loipersbachs Sektionsleiter Sascha Prinner trotz der zuletzt erlittenen 0:4-Testspielniederlage gegen einen aus Kampfmannschafts- und U23-Spielern gemischten ASV Draßburg.

Dennoch Optimismus: „Im Training läuft es gut“

Prinners Schluss lässt sich aber nachvollziehen, weil auch Loipersbach einige Spieler gefehlt haben. So sind momentan beim Tabellenschlusslicht außer Torhüter Christoph Weihnacht sämtliche Neuzugänge verletzt.

Damjan Csiba laboriert an einer Bänderverletzung im Knöchel, Gabor Boromiza an einer Knieblessur, Daniel Boromiza an einer Zerrung. Ebenso fehlt momentan Christian Kovacs mit Knieschmerzen.

„Dennoch bin ich optimistisch“, berichtet Prinner. „Denn im Training läuft es gut und auch die Vorgaben des Trainers werden im Spiel gut umgesetzt.“ Momentan habe sich nach einer anstrengenden Vorbereitung lediglich ein wenig Müdigkeit eingeschlichen.

System funktioniert bereits immer besser

Jetzt gelte es sich den Feinschliff zu holen. „Unser neues System funktioniert auch immer besser“, gilt Prinners Blickrichtung bereits dem Auftaktderby gegen Rohrbach. Die Viererkette um Thomas Bader, Szilard Kalcso und Damjan Csiba wird von Mal zu Mal besser. „Jedenfalls klappt es besser als bei den letzten Trainern“, so Prinner.

Also alles paletti, ließe man die Verletzungen außer Acht? „Nein, so ist das nicht“, beschwichtigt Prinner, gäbe es doch gegen Rohrbach gleich einen Wehrmutstropfen zu beklagen. Torhüter Arpad Hajnal ist im Prestigeduell nach seiner fünften gelben Karte gleich zum Zusehen verdammt.

Neuzugang Christoph Weihnacht kommt zum Debüt. „Das wusste er wohl selbst nicht als er bei uns unterschrieb“, scherzt Prinner - und dennoch: „Wir sind gewappnet. Unser Team hat deutlich an Qualität zugelegt“, so Loipersbachs optimistischer Zugang zum bevorstehenden Derby.