Erstellt am 07. November 2012, 00:00

Derby mit Brisanz. Schattendorf fordert Forchtenstein / Bisher blieb Tabellenführer Forchtenstein ohne Niederlage, beschmutzt Schattendorf die weiße Weste?

 |  NOEN
Von Alfred Wagentristl

FUSSBALL / Am Samstag um 17 Uhr gastiert der Herbstmeister der 2. Liga Mitte, der SV Forchtenstein, bei der Konkurrenz aus Schattendorf. Die Truppe von Franz „Peggy“ Fleck krönte sich nach einer eindrucksvollen Herbstsaison bereits vergangene Woche zum Herbstmeister. Besonders hervorzuheben ist die Tatsache, dass der SV Forchtenstein die Hinrunde bisher ohne Niederlage absolvierte. Aber eben nur bisher, denn eine letzte Meisterschaftsrunde folgt noch und die Schattendorfer sind trotz Licht und Schatten in den letzten Wochen topmotiviert. „Natürlich werden wir alles daran setzen, die stolze Serie der Forchtensteiner zu beenden. Wir müssen zwar realistischerweise unsere Titelambitionen abschreiben und neue Ziele formulieren, aber mit einem Sieg besteht ja trotzdem noch eine Minichance, dass wir uns im Frühjahr wieder an die Tabellenspitze herantasten.“

Forchtenstein-Kapitän Peter Strodl ist natürlich von der bisherigen Saison einfach nur begeistert. „Nach dem nicht unbedeutenden personellen Aderlass im Sommer, konnte keiner mehr mit einer derart souveränen Leistung rechnen. Man muss dem Trainer ein Riesenlob aussprechen, denn wir haben mental sicher einen Schritt nach vorne gemacht und auch physisch haben wir mittlerweile x-mal unsere Stärke bewiesen. Viele Spiele wurden nach der Pause entschieden. Es wäre die Krönung einer ausgesprochen tollen Saison, wenn wir ungeschlagen aus Schattendorf heimfahren würden.“

Forchtenstein-Kapitän Peter Strodl will

ungeschlagen überwintern.