Erstellt am 15. Dezember 2010, 00:00

Die Marz-Kicker im Rückspiegel betrachtet. ZWISCHENBILANZ / Nachdem die Rückrunde analysiert wurde, fragten wir nach einer Beurteilung der einzelnen Spieler.

Christian Grath (l., gegen Jan Zak) hätte die Anlagen bei den Marzern mehr Akzente zu setzen. „Es fehlt ihm aber die Fitness bei weitem“, so die Verantwortlichen bei der Beurteilung.WA  |  NOEN
x  |  NOEN

VON HANNES BÜRGER

Daniel Schmidl, Sportlicher Leiter des ASK Marz, beurteilte in Absprache mit Trainer Josef Kühbauer alle eingesetzten Spieler der Hinrunde im Schulnotensystem.

MICHAEL GERDENITSCH (gut). War einer der Verlässlichsten.

MARKUS DUSEK (befriedigend bis genügend). Spielte eine durchschnittliche Saison, kann aber viel mehr.

MICHAEL DUSEK (befriedigend). Hatte in der Offensive manchmal Pech.

ONDREJ MITURA (genügend bis nicht genügend). War eine Enttäuschung. Hat sich nicht wirklich wohlgefühlt.

MARIO UNGER (befriedigend). Wenn er gespielt hat, brachte er solide Leistungen.

CHRISTOPHER GRAFL (befriedigend). Hatte am Anfang Probleme mit dem Tempo. Später war er eine Stütze.

KEVIN S

INAWEHL (befriedigend). In einigen Spielen sehr gut, brave Saison. Wenn er disziplinär zulegt, kann er auf jeden Fall eine Stütze sein.

KLEMENS HOFER (befriedigend). Hat brav gekämpft   kleiner Rückfall in den letzten vier bis fünf Spielen.

THOMAS HOSINER (befriedigend bis genügend). Wechselnde Leistungen. Guten Partien folgten schlechte. Hat Probleme mit der Leiste.

MANUEL NIESSLER (befriedigend bis genügend). Hat Defizite im körperlichen Bereich, positiv waren aber die Tore.

MANUEL HAIDEN (genügend). Hatte wechselnden Erfolg, kam aber nicht so oft zum Zug.

FREDDY SCHIFFER (gut bis befriedigend). Zu Beginn hervorragend. Verletzungsbedingt zum Schluss nicht mehr so gut.

 

CHRISTIAN GRATH (genügend). Ein gute Saison. Potenzial wäre da, von der Fitness her ist er aber weit weg.

MARTIN ZACHS (be

friedigend). Überraschend positiv. Ist ein sehr ehrgeiziger Spieler.

KEVIN RUMPLER (befriedigend bis genügend). Bei ihm ist viel mehr drinnen, er hat viel mehr Möglichkeiten.

ANDRAS GASPARIK (genügend bis nicht genügend). Die Enttäuschung schlechthin.

MARIO BUCHINGER, CHRIS HÖSEL und LUKAS HAIDEN wurden aufgrund der wenigen Kampfmannschaftseinsätze in dieser Hinrunde nicht beurteilt.