Erstellt am 28. September 2011, 00:00

Die Neudörfler wollen jetzt nach ganz oben. TENNIS/ Die erfolgreichen Jungsenioren rund um Mannschaftsführer Otto Höttinger wollen in die Bundesliga.

Peter Matejowsky, Michael Fröch, Mario Graf, Franz Kaiser, Mannschaftsführer Otto Höttinger und Gerald Mandl (v.l.)  |  NOEN
x  |  NOEN

VON MICHAEL WELLER

Der erste Schritt für die 35+ Mannschaft des UTC Neudörfl ist geschafft. Die Jungsenioren sicherten sich in überlegener Manier den Landesmeistertitel in Burgenlands höchster Spielklasse. In den fünf Meisterschaftspartien gegen den UTC Eisenstadt, UTC Loretto, TC Oberpullendorf, TC St. Margarethen und den UTC Deutschkreutz gaben Mario Graf und Kollegen lediglich vier (!) Spiele ab und holten damit den fünften Landesmeistertitel in Folge. Wie schon in den vergangenen vier Jahren wurde somit keine einzige Partie verloren.

„Der Landesmeistertitel  war unser Minimalziel“

Nach diesem Erfolg setzt das Team nun alles daran, in die Bundesliga aufzusteigen. „Der Landesmeistertitel war unser Minimalziel“, so Otto Höttinger. „Jetzt gilt die volle Konzentration der Vorbereitung für die kommenden Aufstiegsspiele.“ Ab dem 8. Oktober duellieren sich die Neudörfler mit den Landesmeistern aus Wien, Niederösterreich und der Steiermark. „Nach den bisher gezeigten Leistungen und aufgrund unseres verstärkten Kaders haben wir sicher ein gute Chance auf den Aufstieg“, gibt Mannschaftsführer Höttinger Optimismus vor.