Erstellt am 11. Dezember 2013, 23:59

von Alfred Wagentristl

Die Rocks feiern ein tolles Wochenende. Sieger im Spitzenspiel / Die Mattersburger Basketballer fegten über Tabellenführer Basket Flames Vienna mit 80:54 hinweg.

Fritz Miklas (l.) langjähriger Coach des UBC Mattersburg in den 80er Jahren mit Rocks-Coach Mike Coffin.Mayer  |  NOEN, Mayer
Von Alfred Wagentristl

BASKETBALL / Die Mattersburger Rocker haben am Wochenende zwei Siege eingefahren und haben die Tabellenführung wieder inne.

Schlager als überraschend klare Angelegenheit

Das Spitzenduell zwischen Mattersburg und den Basket Flames Vienna ging eigentlich überrasschend klar mit 72:36 an die Hausherren, die damit neuer Spitzenreiter der 2. Bundesliga sind. Ohne Paul Eder und David Jandl (er steckte im Stau), dafür aber mit Neuzugang Sebastian Gmeiner ging es ins Top-Duell.

Wie schon im Hinspiel in der Bundeshauptstadt machte der Meister vom Start weg Druck und erspielte sich einen deutlichen Vorsprung.

Der zweite Abschnitt war annähernd pefekt 

Im zweiten Quarter bleiben Joey Vickery und Co. beinahe fehlerlos, für die Wiener blieb der Korb wie vernagelt. Lediglich vier magere Punkte die dürftige Ausbeute, angeführt von Altstar Joey Vickery und seinen Distanzwürfen zog der Hausherr unnachahmlich davon. Nach zwanzig Minuten hieß es bereits 38:11 für den BKM.

Im Spiel kam zum Debüt von Sebastian Gmeiner, der seine Sache ausgezeichnet erledigte und in den letzten zehn Minuten durfte auch David Jandl noch für seine Farben aufs Parkett einlaufen. Die Flames stolperten über eine mangelnde Trefferquote und viele Ballverluste, die nicht allesamt der starken Defense des Gegners zuzuschreiben waren.

Standing Ovations begleiteten den Meister die letzten Minuten. „Das war eine Top-Leistung von uns“, freute sich Coach Mike Coffin nach Schlusspfiff zu Recht.

Nach Erfolg am Wörthersee nun wieder nach Kärnten

Im Sonntag-Spiel, gegen die Wörthersee Piraten, setzten die Rocks noch einen drauf. Diesmal als Favorit an den Start gehend, spulten sie die Begegnung souverän runter und siegten wieder deutlich mit 80:54 (43:24).

Beste Werfer bei den Hausherren waren Joey Vickery (16), Corey Hallett und Sebastian Pinterits die jeweils 13 Punkte scorten. Die Zuschauer kamen wieder voll auf ihre Rechnung.

Weiter geht es nun am Samstag (18.30 Uhr) in Kärnten bei Radenthein.