Erstellt am 01. Dezember 2010, 00:00

Doppelführung für die Mattersburg Rocks. BASKETBALL / Die Rocker rangieren sowohl in der 2. Bundesliga, als auch in der Landesliga an der Tabellenspitze.

Treffsicher. Maskenmann Michael Mach traf gegen Mistelbach sechs Mal.  |  NOEN
x  |  NOEN

VON MICHAEL WELLER

Für die Mattersburger standen letzte Woche gleich zwei Auswärtspartien auf dem Programm. In der Bundesliga musste das Einser-Team gegen Mistelbach antreten und in der Landesliga gegen die UBC 49ers.

Die Rocks starteten äußerst konzentriert in das erwartet schwierige Bundesliga-Spiel und schon nach wenigen Minuten stellte Lukas Hrdlicka auf 16:2 aus Sicht der Burgenländer. In der ersten Halbzeit scorten vor allem David Geisler (21 Punkte) und Sebastian Pinterits (12 Punkte). Mitte des zweiten Viertels kamen die Mistelbacher zwar bis auf acht Zähler heran (22:30), doch die Spieler von Coach Mike Coffin hatten immer die bessere Antwort parat und fuhren einen ungefährdeten 84:68-Erfolg ein. „Ich bin heute vollends zufrieden mit der Mannschaft“, so Coach Coffin. „Unsere Spieler haben sich von der harten Spielweise der Mistelbacher nicht aus ihrem Konzept bringen lassen – genau so muss man auswärts spielen“.

Mit der Tabellenführung  in die Weihnachtspause

Stark ersatzgeschwächt (es waren nur sechs Spieler der Rocks einsatzfähig) gastierte das Einser-Team in der Landesliga in Hornstein bei den Mattersburg 49ers. In dem Ortsderby entwickelte sich ein offener Schlagabtausch. Mit Zonenverteidigung versuchten die 49ers, die Rocker aus dem Konzept zu bringen. Dies schien ihnen auch zu gelingen, denn zur ersten Viertelpause lagen die Rocks nur einen Punkt in Führung.

Der Favorit ließ sich jedoch nicht aus der Ruhe bringen und konnte sich durch leichte Punkte im Gegenangriff zur Halbzeitpause einen kleinen Polster herausspielen. Im dritten Viertel hatte Hamzic sein Visier am besten eingestellt und scorte ein ums andere Mal. So zogen die Rocks auf 20 Punkte davon und spielten einen sicheren 70:48-Sieg ein. „Ich bin stolz auf meine Spieler, jeder hat gekämpft und alles gegeben und das, obwohl wir heute nur sechs Spieler zur Verfügung hatten“, so ein zufriedener Kapitän Erwin Mach nach der Partie.

Tabellenführung. David Geisler trug mit seinen 27 Zählern erheblich zum klaren Sieg über Mistelbach bei und führt nun mit den Rocks die 2. Bundesliga mit sieben Siegen ungeschlagen an.

WELLER