Erstellt am 01. Februar 2012, 00:00

Doppelpack für Mock. SKISPORT / Bei den burgenländischen Skimeisterschaften dominierten zwei Fahrer den Slalom und Riesentorlauf.

Sieger. Martin Szerencsits, Jessica Pöltl, Lisa Wusits (h.v.l.), Johann Stocker, Nicole Mock, Julian Paul (M.v.l.), Laura Dorner, Felix Koller, Andreas Guttmann, Sandro Glöckl und Andrea Haenlein (v.v.l.) präsentierten stolz ihre Pokale. ZVG  |  NOEN
x  |  NOEN

Am vergangenen Wochenende veranstaltete der SC Grafenschachen die burgenländische Landesmeisterschaft Ski-Alpin im Riesentorlauf und Slalom in St. Jakob im Walde.

78 Rennläufer aus dem ganzen Burgenland waren an diesen Tagen in die Skiregion Joglland gekommen, um sich bei der 41. Landesmeisterschaft sportlich zu messen. Bei sonnigem Winterwetter am Samstag und leichtem Schneefall am Sonntag gab es dank ausgezeichneter Pistenverhältnisse tolle Rennen, welche ohne Verletzungen abliefen. Am Samstag wurde der Riesentorlauf und am Sonntag der Slalom in je zwei Durchgängen ausgetragen.

Dabei konnten sich zwei Fahrer besonders in Szene setzen. Nicole Mock von den Naturfreunden Burgenland sicherte sich in überlegender Manier den Landesmeistertitel im schnell gesetzten Riesentorlauf. Bei den Herren konnte sich Andreas Guttmann vom SC Bad Tatzmannsdorf durchsetzen. Und auch im Slalom-Bewerb waren diese beiden nicht zu schlagen. Mock und Guttmann schafften somit das Double im heurigen Jahr.

Von den Vertretern aus dem Bezirk Mattersburg waren Manuel Nussbaumer und Johann Stocker vom SC Neudörfl am erfolgreichsten. Nussbaumer gewann die Riesentorlaufwertung in der Klasse Schüler 2 männlich. Stocker hatte sowohl im Riesentorlauf als auch im Slalom und der Kombination der Altersklasse III und IV der Herren die Nase vorne.