Erstellt am 28. Dezember 2011, 00:00

Echtes Missgeschick. 2. LIGA MITTE / Der SC Bad Sauerbrunn muss für sechs Wochen auf den ungarischen Legionär Laszlo Poor verzichten.

 |  NOEN
x  |  NOEN

VON OTTO GANSRIGLER

Trainer Heinz Kremser berichtet, dass sich beim SC Bad Sauerbrunn während der Weihnachtsfeiertage transfermäßig nichts getan habe. Dennoch muss der 2. Liga Mitte-Verein einen Spieler ersetzen.

Nach der Straßenbahn  ging es ins Spital

Der junge ungarische Angegreifer Laszlo Poor verbrachte einen Tag in Wien und dort passierte ihm auch das Missgeschick. Der Stürmer stieg aus der Straßenbahn und knickte um, dabei zog er sich eine Fußverletzung zu. Direkt von der Straßenbahnhaltestelle ging es weiter ins nächste Krankenhaus. Dort wurde ein Bruch des Mittelfußknochens diagnostiziert. „Er fällt nun für sechs Wochen aus und fehlt uns in der Vorbereitung“, erklärte Coach Kremser. Ein bitterer Rückschlag für den Titelaspiranten.

Ersatzmann soll  aber keiner kommen

Auf die Frage, ob Poor nun einen Ersatzmann bekommen soll, entgegnete Kremser: „Wir werden keinen Spieler als Ersatz für Laci holen. Durch den Zugang von Philipp Nussbaumer haben wir das bereits abgedeckt.“ „Ringo“ Nussbaumer soll neben dem Ersatztorhüter auch den universellen Ersatzfeldspieler geben. Als Neuzugang könnte auch der von seinem Kreuzbandriss zurückkehrende Andy Strümpf gesehen werden.

Austrainiert. Sauerbrunns Laszlo Poor verletzte sich nach einer Straßenbahnfahrt.