Erstellt am 10. Dezember 2015, 10:28

von Alfred Wagentristl

Ein starker Auftritt unserer „Bezirkler“. Sowohl die Mattersburger Amateure als auch der ASV Draßburg überzeugten beim Turnier des SC Neusiedl.

 |  NOEN, Kevin Kada
Der Zuschauerandrang beim Turnier des SC Neusiedl ließ mehr als zu wünschen übrig. So wenig Besucher gab es beim traditionsreichen NSC-Hallenturnier schon lange nicht. „Da stellt sich überhaupt die Frage, ob wir das noch im nächsten Jahr veranstalten“, war die Enttäuschung bei Stranz und Co. extrem groß. „Es tut natürlich weh, wenn man so viel Zeit investiert, um dieses Turnier zu organisieren und dann interessiert das in Wahrheit nicht einmal die Fußballfans aus Neusiedl.“

Der NSC durfte sich nach dem Turniersieg aber zumindest über satte 138 Masters-punkte freuen, die sogar (unverhofft) die Teilnahme beim Hallen-Landesfinale bedeuten könnten.

Die Amateure traten besonders jung auf

Der Auftritt unserer Bezirksvertreter, der Mattersburg Amateure und des ASV Draßburg, konnte sich sehen lassen: Die Schützlinge von Trainer Kurt Jusits gewannen alle ihre Gruppenspiele souverän und setzten sich mit einer blutjungen Truppe auch im Kreuzspiel gegen die Draßburger, die vermutlich den ansehnlichsten Hallenfußball spielten, knapp mit 2:1 durch. Dass das Finale gegen Veranstalter Neusiedl dann mit 1:3 in die Hose ging, schuldeten die Talente auch ihrem kräfteraubenden Spielstil. „Da waren dann schon Ermüdungserscheinungen zu erkennen“ stellte auch Manager Raimund Bachhofer fest.
Draßburgs Auftreten war der „Hingucker“ beim Turnier, was für Platz drei reichte