Erstellt am 14. Dezember 2011, 00:00

Eine leichte Übung. BASKETBALL / Der Tabellenletzte Salzburg hatte bei seinem Gastauftritt in der Mattersburger Halle keine Chance.

 |  NOEN
x  |  NOEN

VON MICHAEL WELLER

Einen „gemütlichen“ Saisonausklang hatten die Mattersburger Rocks beim letzten Meisterschaftsspiel in diesem Jahr. Der Tabellenletzte Salzburg war in der Mattersburger Sporthalle zu Gast und stellte keine große Herausforderung für die Burgenländer dar.

Zwar verschliefen die Gastgeber den Start ein wenig, doch dann wurde so richtig Gas gegeben. Vor allem David Geisler und Stefan Ulreich waren nicht zu bremsen, kombinierten gut und kamen auf insgesamt 21 der 23 Mattersburger Punkte im ersten Viertel. Von diesem Punkt an lief die Rocks-Maschine gewohnt souverän, sowohl in der Verteidigung als auch im Angriff ließ man nichts anbrennen. Auch das Fehlen von Spencer Rhynes und Wolfgang Träger machte sich nicht bemerkbar und die Rocker fuhren einen ungefährdeten 80:39-Kantersieg ein.

Nach der Partie gab es dennoch traurige Gesichter, verlässt doch Lukas Hrdlicka den Verein. Der Zwei-Meter-Mann und Kassier des Vereins geht aus beruflichen Gründen mit dem Jahreswechsel ins Ausland.

Problemlos. Sebastian Pinterits (r.) und die Rocks feierten einen überragenden 80:39-Erfolg über Salzburg. WELLER